Kategorien

Letzte Beiträge

Infos

Meta

RSS-Feed Abo

Fun-Partner 11-20

eviltrash
zonx
sexy-spiele
Gibmirspass.com
tvsprueche
online-spiele-zocken
sinn-frei
funlinks24
megasinnlos
Dorfmatratze.com

Alle Partner

Partner werden

















































Ranking-Hits



Korrosionsschutz


« Korken aus der FLasche | Main | Brutaler Osterhase »

Kein Alkohol für Minderjährige

By admin | Dezember 18, 2007

Koma-Saufen und Flatrate-Trinken beunruhigen Politiker
Hier und heute mal ein ernstes Thema, wegen der Aktualität.
Was haltet Ihr davon, Pro oder Kontra….
Artikel vom 13. März 2007 aufgeschnappt bei AOL Deutschland

Berlin/Frankfurt -
Minderjährige sollen nach Meinung von Politikern grundsätzlich keinen
Alkohol mehr kaufen dürfen. Die Drogenbeauftragte der Unionsfraktion,
Maria Eichhorn (CSU), begrüßte Überlegungen der EU für ein solches
Verbot. Auch der drogenpolitische Sprecher der Grünen, Harald Terpe, erklärte,
wenn man den Jugendschutz ernst nehme, müsse man die Abgabe von Alkohol
an unter 18-Jährige unterbinden. Die Bundesregierung äußerte sich zurückhaltend,
aber es gab auch entschiedenen Widerspruch.


Fall in Berlin brachte Diskussion ins Rollen

Die Forderungen nach Verboten bei Abgabe
und Konsum werden lauter, nachdem ein Jugendlicher in Berlin nach
offensichtlich zu starkem Alkoholkonsum ins Koma gefallen war. Bei
Jugendlichen wird so etwas als Koma-Saufen bezeichnet. Auch das so
genannte Flatrate-Trinken - hier schenken Wirte für einen Pauschalpreis
ihren Gästen so viel Alkohol aus wie sie wollen - steht in der Kritik.


“Verbot voll ausschöpfen”

Der Grünen-Politiker Terpe führte in der
“Berliner Zeitung” vor allem die beunruhigende Zunahme des
“Koma-Saufens” als Begründung für ein Alkoholverbot an. Jugendliche
müssten vor Alkoholsucht bewahrt werden, sagte Eichhorn dem selben Blatt.
Zudem betonte sie, dass das geltende Jugendschutzgesetz eingehalten werden
muss, das bereits ein Verkaufsverbot von hochprozentigem Alkohol an
Minderjährige vorsieht. “Das Verbot muss voll ausgeschöpft werden.
Daher müssen die Kontrollen konsequent durchgeführt werden”, sagte
Eichhorn.


Seehofer gegen “Olympiade der Verbote”

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung,
Sabine Bätzing, und Bundesverbraucherminister Horst Seehofer sprachen
sich gegen ein generelles Verbot für Jugendliche aus. “Zunächst ist es
dringlicher, auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlichen Grenzen nach
dem Jugendschutzgesetz zu achten”, erklärte Bätzing. Die Regelungen müssten
von Handel und Gastronomie strikt eingehalten und von den Ordnungsbehörden
besser kontrolliert werden. Seehofer warnte vor einer “Olympiade der
Verbote”. Besser seien Erziehung und Aufklärung.


Auswüchse einer Minderheit?

Der Deutsche Brauer-Bund bezeichnete
“Flatrate-Partys” und “All You Can Drink”-Aktionen als Auswüchse
einer Minderheit verantwortungsloser Gastronomen. Wer gegen das
Jugendschutzgesetz verstoße, zeige sich ungeeignet für die Gastronomie
und solle die Erlaubnis für diesen Beruf entzogen bekommen, forderte
Hauptgeschäftsführer Peter Hahn. Zudem erwäge man einen Lieferstopp für
solche Gastwirte.


Einstiegsalter bei 13,6 Jahren

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen
(DHS) wies darauf hin, dass das Einstiegsalter für Alkohol bei 13,6
Jahren liege. Daher sei es wichtig, die bestehenden Regeln besser
durchzusetzen, sagte Geschäftsführer Rolf Hüllinghorst. (fw/AP/dpa)

Artikel vom 13. März 2007 gefunden bei AOL
Deutschland

Topics: Bier und Alkohol, Own Content |

4 Responses to “Kein Alkohol für Minderjährige”

  1. Kai Says:
    Dezember 26th, 2007 at 17:38

    ich hatte bereits mit 14 meinen ersten \”voll-trunk\” bin dennoch kein gangster der nach jedem zweiten wort alter raus haut auch wenn ich einige lieder von bushido sido etc. nicht schlecht finde …

    ich bin jedoch gegen so ein gebot es ist wie mit den zigaretten nun wurden alle automaten geändert und die 13 jährigen kommen trotzdem noch an zigaretten …

    glaubt ihr es wäre beim alk. anders ??

  2. GeTho Says:
    Dezember 26th, 2007 at 17:41

    Bin für ein Gesetz das regelt das Alkohol jeglicher Art nur an Volljährige verkauft werden darf. Jedoch sollte meiner Meinung nach auch mal in der Schule schon auf das Thema Alkohol mehr eingegangen werden.

    @Iris: Das der Jugend eine Perspektive geboten werden muss ist richtig, jedoch wenn wir mal ehrlich sind verbauen sich die meisten “coolen” Kids doch schon mit 14 ihre Zukunft. Da wird fängst doch schon an mit Zigaretten, Alkohol und sonstige Drogen. Dank des supercoolen Sido, Bishido Hip Hop Gefrassel geht die deutsche Jugend doch kaputt. Oder würdet ihr jemanden für voll nehmen, der nach jedem zweiten Wort “alter” oder “weißt du” sagt?
    PS: Ein Gepflegter Umgang mit Alkohol ist das A und O. Es gibt Leute die auch gut ohne “Koma saufen” Spaß haben können.

  3. Adonis Says:
    Dezember 26th, 2007 at 17:43

    Was hab ich für ein Glück, das ich schon 18 bin. “ggg”

  4. Iris Says:
    Dezember 26th, 2007 at 17:46

    Da bin ich nur gespannt, wer das Steuerloch wieder stopfen soll. Die sollen den Jugendlichen mal eine Perspektive bieten, dann kommt es auch weniger zu solchen Exzessen.

Comments